Deutsch    Español

Künstler

Teilnehmende Künstler des V. Peruanischen Festivals in Berlin

La reaparición de “Perú Manta”


Tradiciones Perú



Cantaré


Awayu


Wara


Baila Perú
Baila Peru wurde 1988 gegründet und gehört damit zu dem am längsten bestehenden und die meisten etablierten peruanischen Tanz-Gruppe innerhalb des Vereinigten Königreichs.



Trio Palmera
Seit nunmehr 28 Jahren ist das TRIO PALMERA unterwegs um landesweit und über die Landesgrenzen hinaus für gute Stimmung, unvergessliche Tanzabende und einmaliges Ambiente zu sorgen.
Ob auf Hochzeiten, Geburtstagen, Festivals oder in Restaurants, ob jung oder alt, die drei Caballeros sind überall ein musikalischer und optischer Blickfang!


Kaymy Llaqtay

was in der alten Inkasprache Quechua soviel wie „Das ist meine Heimat“ bedeutet, wurde im September 1999 in München gegründet.
Ihr Ziel ist es die peruanische Kultur mittels landestypischer Musik und Folkloretänze in Europa zu vermitteln.Die 15 Mitglieder dieser Gruppe sind Peruaner, die in München und Umgebung leben.


Elenco Sonrisas

Die Folkloregruppe Elenco Sonrisa wurde 2003 gegründet mit dem Ziel, den Verein Sonrisa e. V. zu unterstützen. Wir sind eine von Sonrisa e. V. unabhängige Gruppe.Diese Gruppe zeichnet sich aus u. a. durch ihre Solidarität mit den Zielen von Vereinen, die unser Lateinamerika unterstützen sowie durch die Verbreitung unserer lateinamerikanischen Folklore außerhalb der Grenzen von Lateinamerika.


Lisandra Cervantez con el Grupo Cubaney & Agó (Schweden)

Cubaney dance company & ago ist eine künstlerische Gruppe, die den folkloristischen afrokubanischen Tanz mit Perkussion verbindet. Diese Gruppe kommt aus Uppsala in Schweden. Ihre Teilnehmerinnen sind jedoch authentische Darstellerinnen der traditionellen kubanischen Folklore. Die Gruppe besteht nur aus Frauen, die sehr viel Zeit daran gesetzt haben, die tradizionelle kubanische Kunst zu studieren; einige von ihnen sind Absolventinnen an Kunstschulen in Kuba. Ihre Leiterin ist Birguitta Monserrat. Sie begleitet die Gruppe schon länger als 3 Jahre. Die Master-Tänzerin Lisandra Cervantes wohnt in Berlin. Von dieser Fusion steigt ein interessantes Kunstwerk auf, das heute dem europäischen Publikum präsentiert werden kann. Die Teilnehmerinnen wurden zu verschiedenen Festivals in ganz Europa eingeladen aufgrund ihrer hohen artistischen Qualität.


El grupo AYAHUMA Ecuador
Die Gruppe AYAHUMA repräsentierte Ecuador auf dem Karneval der Kulturen in Berlin 2009.


"Tradicion Latina" - nach diesem Motto widmet sich die internationale Gruppe aus Berlin seit vier Jahren der Kultur und Tanztradition Lateinamerikas und unterstützt mit ihren Auftritten u. a. soziale Projekte in diesen Ländern. Beim V Festival Peruano 09 präsentieren die Tänzerinnen und Tänzer eine Vorführung der "Rueda de Casino" (Salsa) unter der Leitung von Álvaro Castillo (Peru).


Orates (Paris)
Mein Name ist Marquéz. Es freut mich, Sie begrüßen zu dürfen. Ich bin 25 Jahre alt, ein lateinamerikanischer Rapper aus Peru. Seit 2005 wohne ich in Frankreich, Paris. Ich bin im Bezirk La Victoria in Lima groß geworden, wo die Musik allgegenwärtig ist. Die Menschen dort leben mit Salsa- und Cumbiaritmen. Die Jugendlichen hören Hip Hop und Reggaeton. Noch sehr jung wurde ich in die Kultur des Hip Hop integriert; für mich ist Musik machen eine Möglichkeit, mich auszudrücken, es ist eine Art, das nach außen zu bringen, was man in sich trägt.


STEF
Stef, der neue Nachwuchsrapper aus der Berliner-Szene, hat mit seiner rauen und starken Stimme einen großen Wiedererkennungswert.
Für 2009 ist viel geplant, so sind schon einige Features mit etablierten Künstlern und viele neue Tracks in der Mache.
Aber Stef setzt sich auch immer wieder gerne für benachteiligte ein, so spielte er unter anderem schon im vergangenen Jahr kostenlos auf der Peruanische Benefit Veranstaltung in Berlin.

Video
Mach Deine Augen auf


Lito-el romántico ( München )
Internationale Musik und Tänze
Ritmo y Color
Lady & Lito
ladylito@hotmail.de
Tel. 089-89 09 20 39
0176 67 68 74 15
0176 65 59 05 41


Malca (Hamburg)

MALCA e. V.

Deutsch-Lateinamerikanische jugendliche Kulturvereinigung

MALCA wurde im April 2005 als jugendliche Kulturvereinigung gegründet. In ihr nehmen junge Leute verschiedener Nationalitäten teil.

Ziel von MALCA ist u. a. die Verbreitung des Reichtums und der Vielfalt der lateinamerikanischen Folklore mittels verschiedener Werkstädte wie Tänze, Musik, Theater und gleichzeitig die Förderung der Integration zwischen jungen Leuten, die an Kunst, Kultur und an der lateinamerikanischen Wirklichkeit interessiert sind.

MALCA ist ein Quechua - Wort (aus der Indianersprache) und bedeutet: DORF.


Weitere Künstler sind:

# Winston Vega, Gabriel Morales (Tinkunaku)
# Inés Santillán aus Polen
# Mex Inka aus Braunschweig

Plakat

Flyer

 

Kartenvorverkauf

Diospi Suyana

Statistik